Professionelle Kompetenz

Die Bereiche unserer beruflichen Bewertung umfassen die hauptsächlichen Probleme im öffentlichen und privaten Bereich, die wirtschaftlichen Aktivitäten, die wirtschaftlichen Einheiten sowie die Bürgerrechte und den persönlichen Status der einzelnen Bürger als natürliche Personen. Die Einflussmöglichkeiten breiten sich daher in verschiedene Richtungen aus.

Öffentlicher sektor

Unsere Kompetenz in diesem Bereich umfasst Fragen in den öffentlichen Auftragswesen, öffentlich-privaten Partnerschaften, staatlichen Beihilfen, Konzessionen, Privatisierung, Schutz persönlicher Daten, Schutz vor Diskriminierung.

Nichtstaatlicher und sozialer Sektor

Der rechtliche Rahmen für die Organisation und Struktur der Nichtregierungsorganisationen

„NRO“ ist hier enthalten, d. h. sind sie nicht gewinnorientierte juristische Personen in dieser Struktur. In Bezug auf unsere Praxis haben wir auf jeden Fall Erfahrungen in der Arbeit mit der Rechtsordnung von Einrichtungen wie Stiftungen, Nichtregierungsorganisationen, Sportorganisationen und Angelegenheiten in Bezug auf Sportmanagement, Tierschutzorganisationen zum Schutz von Reservaten gesammelt.

Sozialbereich

Wir verfügen über die notwendigen Erfahrungen, um diese, im Bereich der freiwilligen Krankenversicherung, der Rechte behinderter Menschen und ihrer angemessenen Behandlung durch die spezialisierten staatlichen Stellen für Sozialhilfe, zu unterstützen. Die rechtliche Regelung von Krankenhäusern steht aufgrund ihrer spezifischen sozialen Funktion natürlich mit diesen Agenturen in Zusammenhang, obwohl der rechtliche Status von Krankenhäusern dem von Handelsunternehmen ähnlich ist.

Das Gesetz der Europäischen Union

Seit dem 1. Januar 2007, als Bulgarien der Europäischen Union beitrat, wurde das EU-Recht als parallele und unabhängige Rechtsordnung der EU erlassen. Sie hebt die nationalen Rechtsvorschriften auf, wenn sie ihr widersprechen. Die Personen und die Rechtspersonen können ihre Rechte direkt aus den europäischen Vorschriften ableiten, indem sie diese geltend machen und aufgrund ihrer vorhandenen Vorherrschaft und ihrer direkten Anwendbarkeit unter Voraussetzung bestimmter Themen verwendbar sind.

I. HANDELSRECHT

1. Gesellschaftsrecht

  • Gründung, Eintragung und Registeränderungen sämtlicher Handelsgesellschaften und Händler
  • Gründung von Handelsgesellschaftsvereinigungen - Holdingstrukturen und Konsortien
  • Umwandlung von Handelsgesellschaften, in d.Z. Verschmelzungen, Fusionen, Auskauf und Verkauf von Gesellschaften, Anteilen und Interessen
  • Verwaltung von Publikumsgesellschaften und Nicht-Publikumsgesellschaften
  • Tätigkeit der Verwaltungs- und Aufsichtsorgane von Handelsgesellschaften
  • Schutz von Aktienrechten, einschließlich Minderheitsaktienrechten
  • Vertretung von Handelsgesellschaften - Handelsvertreter, Bevollmächtigte und Prokuristen
  • Verfügungsgeschäfte mit Aktien und Anteilen von Handelsgesellschaften. Übertragung von Handelsunternehmen.
  • Erarbeitung von Aktienschemen - Aktienarten, -klassen und ihr Verhältnis
  • Beratung und Rechtshilfe bei Wettbewerbsproblemen, öffentlichen Ausschreibungen und Staatshilfen.

2. Liquidation und Insolvenz, Vereinbarungen mit Kreditgebern, Sanierungspläne

3. Strategie für die Gründung von Gemeinschaftsunternehmen und Europäischen Gesellschaften

4. Handelsgeschäfte

II. AUSLÄNDISCHE INVESTITIONEN, BESCHAFFUNG, ÖFFENTLICHE VERFAHREN

  • Rechtliche und finanzielle Analyse
  • Rechtskonstruktionen und Abschlussverträge
  • Vertretung und Beratung während der Verhandlungen zur Teilnahme an Verfahren
  • Analysen und Stellungnahmen zu Ausschreibungen und Ausschreibungsunterlagen und Verfahren
  • Ausländisches Investitionsprogramm

III. SACHENRECHT UND BAU

  • Untersuchung des sachenrechtlichen Statuts von Immobilien
  • Anfertigung von Vor- und Schlussverträgen für Immobiliengeschäfte
  • Bauverträge
  • Rückerstattungsansprüche

IV. PROZESSVERTRETUNG

  • Vertretung vor Gerichts- und Schiedsgerichtsbehörden
  • Schutz der Rechte, die sich aus dem Institut für europäische Bürgerschaft und Menschenrechte ergeben
  • Einziehung von Forderungen
  • Klagen für Vollstreckungen, Entschädigungen und Vertragsstrafen
  • Schutz gegen Ansprüche in Handelsverträgen und zivilrechtlichen Verträgen, Schutz gegen gesetzwidrige Kündigung von Konzessionsverträgen u.a.
  • Verwaltungssachen - Anfechtung von Verwaltungsakten und Verzichte für ihren Erlass (Lizenzen, Genehmigungen, Strafakten)